1. Interview mit Marco

    2006 Kahm eure letzte Veröffentlichung was ist passiert seit dem, wie kahm es zu den Umbesetzungen und zur langen Pause?

    ME: Da muss ich etwas weiter ausholen.Wir hatten 2005 sehr viele Konzerte gespielt, gleichzeitig die Songs zur Bandentreffen Split aufgenommen, und gleichzeitig das meiste selbst organisiert. Ich hatte mich mit drei Freunden zusammengetan und Sick World Booking gegründet, gleichzeitig zusammen mit einem Freund noch ein monatliches Konzert Party regulär namens „Trash Pop Glam Night“ Veranstaltet, bei dem Christoph (Bass) Auch immer aufgelegt hat. Also alles im allen war es für mich fast ein Full Time Job die Band und alles am laufen zu halten. Als dann die Split raus kam (April 2006), die erste Tour gespielt wurde und es Zeit gewesen wäre die Früchte der Arbeit zu ernten, hatte Alex (Gitarre) angemeldet die Band zu verlassen da im der Sound nichts mehr gab. Das war so im Mai 2006, eigentlich waren für den Herbst bereits einige Konzerte geklärt welche dann gecancelt wurden. Wir haben dann noch bis in den Juli Konzerte gespielt.

    Danach war dann erst mal 2 Monate Funkstille, im Herbst hatten wir dann einige Gitarristen ausprobiert, uns noch von Tim getrennt da es immer schwieriger wurde mit ihm Termine zu finden. Allerdings hat auch keiner der anderen Gitarristen so richtig gepasst. Anfang 2007 haben wir dann beschlossen das ganze erst einmal zu lassen.

    Und wann ging es dann wieder los?

    Nun das war eigentlich ein Prozess der so ein Jahr später anfing und sich ca 2 Jahre gezogen hat. Alex (Schlagzeug) hatte damals ein anderes Band Projekt welches ihn voll einspannte, Christoph hat sein erstes Kind bekommen und war dadurch zeitlich sehr eingespannt, ich war beruflich sehr eingespannt und hatte eigentlich von dem ganze. Musik und Popkultur Gedönses die Schnauze voll. Nach einiger Zeit fing es aber dann doch an wieder in den Fingern zu Jucken, bis wir dann eines abends unseren Wunsch Gitarristen solange belabert hatten das er endlich ja gesagt hatte. Wir kannten ihn alle ganz gut da er auch bei Verstärker spielt mit denen wir die Split einige Jahre zuvor veröffentlicht hatten und auch getourt haben. Und irgendwann, ich denke Ende 2009 fingen wir wieder an zu Proben, einige der alte. Songs konnte Christian dann schon bei der ersten Probe gut spielen nur das Songwriting mochte noch nicht so richtig von der Hand gehen. Wir hatten dann mit drei neuen Songs und ein paar alten Songs ein paar wenige Konzerte mit Escapado, Kitty Empire und Matula gespielt, aber alles dauerte länger als früher da wir aufgrund unseres Privatlebens nicht mehr die Zeit hatten bzw. haben um drei mal die Woche im Proberaum zu sitzen. Wir haben dann angefangen die sechs Songs im Proberaum selbst aufzunehmen da Alex unser Schlagzeuger auch ausgebildeter Toninsch ist, klappte das auch soweit ganz gut. Hat sich aber fast fünf bis sechs Monate gezogen, bis endlich alles im Kasten war. Wir hatten dann überlegt die Songs von jemanden mixen zu lassen, die Ergebnisse waren nur leider gar nicht das was wir wollten, alles Klang nach aufgeblasenen Pop Sound ohne Ecken und kannten. So fingen wir also an das mischen selbst in die Hand zu nehmen, und schwups waren wieder 6 Monate ins Land gezogen, aber immer noch kein Master in der Hand. Mit Erdem hatten wir dann jemanden gefunden der die Idee von unserem Sound sofort verstanden hatte und beim Mastern noch mal richtig was raus holte.

    Nebenbei haben wir ständig diskutiert was wir den den eigentlich veröffentlichen wollen, wie und mit wem. In den letzten 5 Jahren hat sich aufgrund Facebook, Soundcloud etc. viel verändert, keiner von uns kauft noch wirklich CDs, entweder gleich Vinyl oder eben mp3, wir hatten dann mit einigen befreundeten Labels über Erfarungen zum Thema gesprochen, aber nicht wirklich zufriedenstellende Antworten bekomme, da alle vor dem gleichen Problem stehen. Wir hatten noch unseren Labelcode von unserer ersten CD und dann kurzerhand beschlossen das ganze erstmal selbst in die Hand zu nehmen. Wir kämpfen noch heute darum unsere Vertriebsrechte zurück zu bekommen, unsere mp3 von Bandentreffen und der ersten CD gibt es bei Amazone, aber keiner kann mir sagen wie sie da hin gekommen sind, seit 2009 ist der damalige Vertrag mit Rough Trade ausgelaufen und die Platte nicht mehr im Vertrieb, aber die mp3 wurden anscheinend nie ausgelistet. Alle diese Erfahrungen brachten uns dann dazu das ganze einfach als Free Download in die Welt zu werfen um wieder einen Fuß in die Tür zu bekommen. Und gleichzeitig noch eine cd/lp zu pressen um etwas zum verschicken zu haben.

    Du sagst es hat sich viel verändert in 5 Jahren, kannst du das noch etwas konkreter erklären?

    Ich versuche es mal. Als wir anfingen war es wichtig eine CD zu haben, am besten mit Vertrieb damit das ganze in den Läden steht und die Musikzeitschriften darüber berichten. Platt gesagt, Kein Vertrieb, keine Review in der Intro, da ja niemand weis wo man das Ding sonst her bekommt. Nebenbei am besten noch einen Song der an die Studi-Radios raus geht und auf ein paar Samplern platziert ist um den Konzertbookern klar zu machen, wir machen viel Wind also kommen auch Leute zu den Konzerten. Heute ist es wichtiger das du jede Woche einen Post bei Facebook absetzte, und am besten funktionieren hier Videos, den diese werden am meisten angesehen und dann wieder geteilt, so erreichst du Masse. Heute schaut ein Booker erst mal darauf wie viele Menschen einer Band bei Facebook folgen, und erst danach ob ihm der Sound gefällt, was dazu führt das einige einfach Facebook Fans kaufen um gut da zu stehen, darauf haben wir aber keinen Bock. Dann ist es natürlich so, wenn du dich 5 Jahre aus der scene zurück ziehst sind die Kontakte die man mal hatte schnell weg, da auch die Menschen in den Juzes oder AZs dieser Welt einem ständigen Wechsel unterliegen... All das macht es natürlich nicht einfacher wieder rein zu kommen. Eigentlich fängt man einfach von vorne an.